Wer vertraut denn heute noch den Medien?

von Fenja De Silva-Schmidt und Michael Brüggemann

Ein durchaus besorgniserregender Befund unserer Forschung ist ein mangelndes Vertrauen der deutschen Bevölkerung in die Medienberichterstattung zum Klimawandel. In der deutschlandweiten Umfrage unseres Projekts „Down to Earth“ war die größte Gruppe unentschlossen, ob sie den Medien bei diesem Thema vertrauen soll. Die zweitgrößte Gruppe vertraute den Medien nicht; nur eine Minderheit vertraute ihnen (siehe Grafik). Dies steht im Widerspruch zum durchaus robustem Vertrauen der Mehrheit in die Medien, so wie wir es aus anderen Befragungen kennen.

grafik zum Medienvertrauen 2015 und 2018

Eine mögliche Erklärung für dieses schlechte Zeugnis für die Klimapolitikberichterstattung liefert nun eine Langzeitstudie zum Medienvertrauen der Uni Mainz. Continue reading Wer vertraut denn heute noch den Medien?

New article published: Climate politics in the media – the audience is expecting more

In an article for the German journal “Media Perspektiven”, we analysed our survey data from 2015 and 2018, focusing on media use and evaluation of the coverage related to the topic of climate change and climate politics. The article is available here (open access, German only).

 

 

In einem Artikel für die Fachzeitschrift “Media Perspektiven” haben wir unsere Befragungsdaten aus 2015 und 2018 im Hinblick auf die Nutzung und Bewertung klimapolitischer Medieninhalte ausgewertet. Der Artikel ist hier online zugänglich.

Do the mainstream media tell the full story? A critical account of coverage at COP21

 

photo-291
Blog by Max Boykoff

Do you need a ticket to COP21 in order to get the full story of what goes on? A week ago in Bilbao Spain, this provocative question was posed by Dr. Unai Pascual to a discussion group at the Basque Center for Climate Change. Unai’s question is an open one I’ve pondered in the lead up to the Paris round of negotiations and something I ask you to consider now.

Attending talks, observing negotiations, meeting with co-workers, researching and learning about new topics are all important dimensions of COP21 participation. However for those who aren’t attending COP21, media outlets are usually the way to go. From Europe alone, media actors from BBC to France24 to The Guardian and El Mundo – seemingly populate every part of the sprawling venue in Le Bourget. See Chris Russell’s good commentary of media resources ‘on the ground’ at Paris COP21 

Continue reading Do the mainstream media tell the full story? A critical account of coverage at COP21